It’s Video Wednesday! Mitt versus Mitt – der Flip-Flopper

Während die Republikaner noch mitten in den Vorwahlen stecken und noch gar nicht klar ist, wer 2012 gegen Barack Obama antreten wird, arbeiten die Demokraten bereits daran, die Schwachpunkte ihrer Kandidaten zu thematisieren. Das aktuelle Ziel: Mitt Romney, Ex-Gouverneur von Massachusetts, der laut Umfragen bis vor wenigen Tagen als aussichtsreichster Bewerber für die GOP-Nominierung galt. Und das, obwohl er bei der republikanischen Basis – oder zumindest ihrem Hardcore-Ableger, der Tea-Party – nicht sonderlich beliebt ist.

Der Grund: Romney wird vorgeworfen seine Meinung nach Belieben dem jeweiligen Publikum anzupassen.
Das Problem: Als bislang gemäßigter Republikaner versucht er sich damit für die extremen Tea-Party-Wähler wählbar zu machen. Weswegen die ihn wiederum nicht wollen… Eine Zwickmühle.
Der Effekt: Romney zementiert damit seinen Ruf als Flip-Flopper, als Politiker ohne Grundsätze.

…was nicht nur von seinen republikanischen Mitbewerbern thematisiert wird (wenn auch manchmal holprig), sondern nun auch von den Demokraten ausgeschlachtet wird, um seine Glaubwürdigkeit zu untergraben.

Unter www.whichmitt.com eröffneten die Demokraten schon vor einiger Zeit den virtuellen “One-Stop-Shop for Flip Flops”. Nun fassten sie alles noch mal auf einer Videopage unter Mitt versus Mitt zusammen. Watch-Empfehlung!

Dieser Beitrag ist von Josef Barth

Josef Barth hat 7 Beiträge in diesem Blog verfasst.

Übersicht aller Beiträge von Josef Barth

Hinterlassen Sie eine Rückmeldung

Vor dem Senden dieses Formulars:
Diese Test stammt von Not Captcha

Tage
-211
-5
Stunden
0
-6
Min.
-5
-9
Sek.
-1
-6
USA2012.at ist ein Projekt von:
Stefan Bachleitner | Josef Barth | Yussi Pick