VideoWednesday: Wake the Fuck Up.

Celebrities gehören zu Wahlkämpfen wie Sam L Jackson zu einer guten MARVEL Verfilmung. Auf beiden Seiten versuchen die Kampagnen durch Promis einen gewissen Image Transfer zu schaffen. Wenn der coole Cowboy Clint Eastwood für Romney ist, dann kann Romney ja kein schlechterer Cowboy sein, dachten sie es sei eine gute Idee – bis zu dem Zeitpunkt als Eastwood tatsächlich auf der Bühne stand. Die Democrats holten berühmte junge Frauen – von Scarlett Johanson bis Kerry Washington – auf die Bühne der Convention. Aber auch Celebrities selbst, lassen es sich nicht nehmen von Zeit zu Zeit ohne gefragt zu werden, Werbung für KandidatInnen zu machen. Das berühmte Will.I.Am Video “Yes We Can” ist nur eines von duzenden Beispielen in denen Promis Selbstinitiative gezeigt haben. Das heutige Video ist zwar vom Jewish Council for Education and Research gezahlt, aber man kann sich durchaus vorstellen, dass Sam L die Finger selbst am Skript hatte und offensichtlich inspiriert vom Kinderbuchklassikers “Go the F**k to Sleep” ist (der voller poetischen Meisterleistungen wie jener Reim ist: “The cats nestle close to their kittens now.// The lambs have laid down with the sheep.//You’re cozy and warm in your bed, my dear//Please go the fuck to sleep.”):

Das haben sich die libertären Geister von Reason.TV nicht nehmen lassen, einen Antwortremix darauf zu produzieren:

(Dank an Christian für den Tipp)

Dieser Beitrag ist von Yussi Pick

Yussi Pick hat 117 Beiträge in diesem Blog verfasst.

Übersicht aller Beiträge von Yussi Pick

Hinterlassen Sie eine Rückmeldung

Vor dem Senden dieses Formulars:
Diese Test stammt von Not Captcha

Tage
-229
-6
Stunden
-1
-6
Min.
-2
0
Sek.
-2
-2
USA2012.at ist ein Projekt von:
Stefan Bachleitner | Josef Barth | Yussi Pick